Loading...

Die Bühnenpräsenz: ihre Intensität in der Bewegung und im Innehalten

Virtueller deutsch-französischer Austausch 
27.Juli bis 3.August 2020

Nach der Absage des MIMOS-Festivals in Périgueux boten die Plateforme de la jeune création franco-allemande und das ITI / Mime Centrum Berlin einen einwöchigen virtuellen Austausch zu den geplanten Terminen des MIMOS-Festivals an. Dieser Austausch brachte junge KünstlerInnen in prekären Situationen (Theater, Tanz, Pantomime, Marionetten…) aus Frankreich und Deutschland zusammen, die an der Arbeit an Bühnenpräsenz, Spielintensität und Expressivität interessiert sind.

Die künstlerischen Leiter boten an, die Nuancen des wortlosen Theaterspiels zu erforschen, und insbesondere auf die Wichtigkeit von Pausen und Atemmomenten eingehen.
Die Teilnehmenden entdeckten das Suzuki-Training, das von dem Japaner Tadashi Suzuki als gruppendynamische Übung, in der Art einer Performance angelegt und eigens für sein Theaterensemble entwickelt wurde. Ziel ist es, die szenische, physische und stimmliche Präsenz des Schauspielers zu stärken und durch den Fokus auf Klarheit, Einfachheit und die Wirkung des Weglassens einen effizienten Umgang mit Stimme und Körper zu erreichen.

 

Kostenlose Teilnahme
Anmeldung und Informationen über die Plateforme : +33 4 78 62 89 42 / info@plateforme-plattform.org

 

Mehr Informationen: siehe Workshop-PDF

Fiche Périgueux 2020 virtuel D

Künstlerische Leitung

Als Regisseur, Pantomime und Schauspieler, ausgebildet an der Schule von Marceau, sowie in Kabuki in Tokio, führt er Regie in den Kompanien Cercle Karré und Gros bec und unterrichtet verschiedene Zielgruppen in einem Theaterspiel, in dem die Interpretationsfreiheit des Zuschauers im Mittelpunkt des Interesses steht.

Fabrice Eveno

Markus Schlüter ist Dozent für
Schauspiel, Stimme und Suzuki- Training an der Freiburger Schauspielschule. Er ist festes Ensemblemitglied beim Theater der Immoralisten in Freiburg und inszeniert als Regisseur in Deutschland und der Schweiz.

Markus Schlüter