Loading...

Mime-Techniken und stummes szenisches Erzählen… mit einzelnen Körperteilen
Deutsch-Französischer Workshop auf dem Festival MIMOS in Périgueux
4.-11. Juli 2021

Dieser Workshop richtet sich an junge Künstler:innen der Darstellenden Künste (Theater, Tanz, Mime, Puppentheater etc.) aus Frankreich und Deutschland, die sich für Mime interessieren und neugierig sind, eine Woche lang zu erforschen, welche szenischen und narrativen Möglichkeiten die isolierte Betrachtung einzelner Körperpartien bietet.
Die künstlerischen Leiter:innen laden die Teilnehmenden ein zu erforschen, wie einzelne Körperteile zu Figuren werden und miteinander in stummen Dialog treten können. Durch technische Übungen lernen die Teilnehmenden die einzelnen Körperpartien zu ent-synchronisieren, ihnen so ein Eigenleben zu geben und Szenen zu entwickeln, in denen sie die Protagonisten sind: Ein Gespräch unter Füßen, ein Streit zwischen zwei Rücken, eine Dreiecksbeziehung zwischen Händen, …
Außerdem bietet der Workshop die Gelegenheit, eine Woche lang zahlreiche Vorstellungen auf dem internationalen Festival MIMOS in Périgeux zu besuchen.
Dank einer Partnerschaft mit der Compagnie Le Cercle Karré und dem ESAT Blain wir die Gruppe der Teilnehmenden inklusiv, so wie offen für alle Altersgruppen sein !

Informationen und Anmeldung: +33 4 78 62 89 42 / info@plateforme-plattform.org

Mehr Informationen: siehe Workshop-PDF

DE_Périgueux 2021 inklusiv

Künstlerische Leitung

Der Regisseur, Mime und Schauspieler wurde an der école Marceau, in Kabuki und in Tokyo ausgebildet. Er inszeniert Stücke der Compagnien le cercle karré und Gros bec und lehrt ein Theater, das die Freiheit der Interpretation der Zuschauer:innen in den Fokus nimmt.

 

Fabrice Eveno

Ausgebildet in Tanz und Philosophie, beschäftigt sie sich nun mit Mime und Physischem Theater. Die Trainerin und Regisseurin hat zwei Bücher publiziert: «Anatomie der Pantomime» und «Bewegung inszenieren».

 

 

Anke Gerber