Loading...

2. Teil – vom 15. – 22. Juli 2022 auf dem Festival d’Avignon

deutsch-französisch-belgischer Workshop auf dem Festival d’Avignon

Die Plattform für deutsch-französische Kunst und das Centre français de Berlin bieten zwei interkulturelle Workshops auf einigen der größten europäischen Theaterfestivals an: auf den deutschsprachigen Festivals Berliner Theatertreffen und Performing Arts Festival Berlin, sowie auf dem Festival d’Avignon. Diese Workshops richten sich an junge, angehende oder professionelle SchauspielerInnen, Regisseure und Regisseurinnen sowie Auszubildende in Theaterberufen, aber auch einfach an Theaterbegeisterte, die neben Neugierde und Freude am Theater auch Lust auf einen offenen interkulturellen Austausch mitbringen.

Die künstlerischen Leiter Mathieu Huot und Thomas Kellner bieten eine originelle und vielfältige Auswahl an Theaterstücken aus dem offiziellen Programm der Festivals und an weiteren Stücken an. Diese wechseln sich mit Diskussionen, Analysen und künstlerischer Praxis ab, die für alle zugänglich ist. Sie begleiten die Teilnehmenden mit Textlektüren und vertiefenden Einblicken in ausgewählte Themen sowie bei Treffen mit KünstlerInnen der Festivals.

Anmeldung für beide Workshops zusammen oder getrennt möglich. Für den Workshop in Avignon wird ein gutes Verständnis der französischen Sprache vorausgesetzt (mindestens B1).

Infos, Bewerbungen, Teilnahmegebühren :
2. Teil – Festival d’Avignon :
Plateforme de le jeune création franco-allemande – Alice Hénaff
info@plateforme-plattform.org
+33 4 78 62 89 4

Einzureichende Unterlagen :
Lebenslauf und Motivationsschreiben (auf französisch oder auf deutsch)

Tarif: 400€ für einen Workshop, 650€ für beide (inkl. Unterkunft + Halbpension)

Ein Teil der Reisekosten wird nach dem Workshop erstattet.

Der erste Teil findet vom 19. bis 27. Mai auf dem Festival Theatertreffen in Berlin statt

Für mehr Informationen – siehe Workshop-PDF:

Fiche Avignon 2022 D

Künstlerische Leitung

Als Regisseur, Schauspieler und Performer gründet er 2008 die Compagnie Mahu und beginnt eine transdisziplinäre Arbeit in Frankreich und im Ausland, in deren Zentrum Aspekte wie Identität, Andersartigkeit und das Akzeptieren von Unterschieden stehen. In seiner Arbeit überschreitet er Grenzen, seien es jene der künstlerischen Disziplinen, der Geschlechter, der Kulturen und Länder oder der sozialen Schichten.

Mathieu Huot

Er arbeitet als Schauspieler an deutschen Stadttheatern, aber auch in anderen Ländern: im Iran oder in Frankreich (Théâtre Ouvert, im Studio-Théâtre der Comédie Française, Lieu Unique, Nantes…), und an Schnittstellen zur zeitgenössischen Musik in Finnland, Norwegen und Frankreich.

Thomas Kellner